Logo Grafik

Beispiele

Hubböden



Anwendungsgebiet

In öffentlichen und privaten Schwimmbädern für unterschiedliche Anwendungen zur Veränderung der Wassertiefe.

Produktbeschreibung
Höhenverstellbare Zwischenböden (Hubböden) nach DIN EN 13451-11 ermöglichen die Mehrfachnutzung von Schwimmbecken (Variobecken). Durch vertikale Verstellung einer Bodenplatte lässt sich z.B. aus einem Nichtschwimmerbecken (bis -1,35m) ein Sportbecken für Wettkämpfe ändern und umgekehrt. Das Anwendungsspektrum reicht von Therapiebecken, bis zu Aquasport, oder Babyschwimmen. Auch eine Nutzung als Schwimmbeckenabdeckung oder Tanzfläche (Wassertiefe +0,0m) ist möglich. Für Neubauten oder Nachrüstung bestehender Schwimmbecken.

Konstruktionsbeschreibung
Hubbodenplattform wahlweise in WU-Beton/Fliesen oder als Leichbau in Edelstahl/GFK.
Unterschiedliche hydraulische oder mechanische Verstellantriebe je nach Größe und Einbaumöglichkeiten. Übliche Größen von 1,5 x 1,5 m bis zu 25,0 x 12,5 m oder Freiformen, Belastbarkeit von 2,0 kN/m2 bis zu 5,0 kN/m2, gängige einstellbare Wassertiefen von 0,3 bis 1,8 m, oder andere, Verstellzeit ca. 0,4 m/min, stufenlos oder mittels Vorwahlschalter. Als Vollhubboden oder für Teilflächen mit Unterschwimmschutz. Bedienung vom Schwimmmeisterraum oder Alternativen, Digitale Wassertiefenanzeige in der Schwimmhalle, integrierten Zugangstreppen oder Scheinwerfern.
Preis auf Anfrage.